2. Juni: Einziger Fund des Rauen Klees nördlich des Juras

 

rauerklee 2   Der Raue Klee (Trifolium scabrum) ist selten und die Region Basel liegt ganz am Nordrand des Verbreitungsgebietes. In der Reinacher Heide scheint sich die einjährige Pflanze aber wohl zu fühlen.

Der Raue Klee gehört zu den Hülsenfrüchtlern und wird 8 bis 15 Zentimeter hoch. Er wächst krautig dem Boden entlang und verästelt sich stark. Die weissen Blütenköpfchen wachsen ohne Stiel direkt am behaarten Stängel. Die wärmeliebende Pflanze ist in Westeuropa und im Mittelmeergebiet heimisch. Die in der Reinacher Heide entdeckten Exemplare sind der einzige Schweizer Fund nördlich des Juras. 

rauerklee 1

rauerklee 3

 

Biberspuren im Winter

Biber2018 klein

Am 11. Februar 2018 findet in der Reinacher Heide ein Gratis-Spaziergang zum Thema «Biber» statt.
> Mehr

Führungen

Gerne zeigen wir Ihrer Gruppe, Ihrer Schulklasse oder Ihrer Firma ein Naturschutzgebiet.

> Information/Buchung

Winterruhe

Wie ausgestorben wirken sie nun, die Naturschutzgebiete.

Weiterlesen...

Rückblick Talweihertag

2017 NSD Talweihertag FlyerA6 front web

Rückblick auf den Erlebnistag 2017

> Zur Bildergalerie

Kontakt

info@naturschutzdienst-bl.ch


Für spezifische Fragen: Unsere Kontaktstellen