News aus den Naturschutzgebieten

Im Folgenden finden Sie News-Meldungen aus unseren drei Naturschutzgebieten. Sie werden in unregelmässigem Abstand nachgeführt.

7. Juli 2020: Beitrag im Regionaljournal

 

Regi Logo  

Das Regionaljournal Basel sendete einen Beitrag zu den Besucherzahlen und Verstössen während des Corona-Lockdowns. Unser Ranger Alain Chambovey wurde dazu interviewt.

> Link zum Nachhören

 

26. Juni 2020: Der Naturschutzdienst im Birsstadt-TV

 

Birsstadt TV  

Unser leitender Ranger Yannick Bucher stand einem Reporter des Birsstadt-TV Rede und Antwort.

 

Weiterlesen ...

24. Juni 2020: COVID-19 – Mehr Leute, aber auch deutlich mehr Verstösse in den Naturschutzgebieten

 

Die Wege im Naturschutzgebiet sollten nicht verlassen werden  

Während des Covid-Lockdowns strömten bedeutend mehr Menschen in die Naturschutzgebiete. Die Rangerinnen und Ranger stellten eine deutlich höhere Anzahl Übertretungen fest.

 

Weiterlesen ...

18. Juni 2020: Krötenwanderung

 

Jungkroete  

Momentan verlassen junge Erdkröten in Scharen die Weiher und wandern in die umliegenden Wälder.

 

Weiterlesen ...

6. Juni 2020: Gartenrotschwanz

 

Gartenrotschwanz web  

Im Naturschutzgebiet Wildenstein können Sie jetzt den Gartenrotschwanz beobachten..

 

Weiterlesen ...

6. Juni 2020: Corona: Wir bleiben achtsam

 

corona plakat kanton  

Update 6. Juni: Die Einschränkungen sind weitgehend aufgehoben. Bitte halten Sie sich weiterhin an die Regeln des BAG und an die Naturschutzregeln.


 

Weiterlesen ...

4. Mai 2020: Blattaustrieb

 

Blattaustrieb 1  

Als letzte einheimische Baumart treiben nun auch die Eichen ihr Laub aus.

 

Weiterlesen ...

9. März 2020: Die Schlüsselblumen spriessen

 

Primula veris0021  

Der Frühling ist im Anzug. Schon färben die ersten Wald-Schlüsselblumen den Boden hellgelb.

 

Weiterlesen ...

6. August 2018: Hitzesommer wirkt sich auch im Baselbiet aus

 

2018 Hitze1 klein  

Die seit Wochen anhaltende Hitze und Trockenheit hinterlässt auch in den Naturschutzgebieten ihre Spuren. Der Boden reisst auf und Bäume und Sträucher werfen ihre Blätter ab.

 

Weiterlesen ...

27. Juni 2018: Die Ödlandschrecke trotzt der Hitze

 

Oedipoda caerulescens qtl1  

Während den Führungen durch die Reinacher Heide legen die Ranger jeweils ein Thermometer auf den Kiesflächen aus. Damit zeigen sie den Teilnehmenden, wie eindrücklich heiss es auf den Brachen tagsüber wird. Trotzdem gibt es Tiere, denen die Hitze nichts auszumachen scheint.

 

Weiterlesen ...

4. Juni 2018: Rückzugsort für das Bleifleck-Widderchen

 

2018 Bleifleckwidderchen web  

Das Bleifleck-Widderchen ist eine Schmetterlingsart, die im Baselbiet immer seltener wird. Geschützte Gebiete wie die Reinacher Heide sind wertvolle Rückzugsorte.

 

Weiterlesen ...

29. Juni 2017: Rangerlehrgang in der Reinacher Heide

 

2017 rangerlehrgang 1  

Am 29. Juni war der Rangerlehrgang des Bildungszentrums Wald zu Gast in der Reinacher Heide. Die angehenden Rangerinnen und Ranger waren beeindruckt von der unglaublichen natürlichen Vielfalt auf einer solch kleinen Fläche.

 

Weiterlesen ...

6. Juni 2017: Helm-Orchis Rekordjahr

 

helmorchis 2  

Im Frühling 2017 wurden in der Reinacher Heide so viele Helm-Orchis gezählt wie nie zuvor. Im Vergleich zu 2016 blühten rund 4 mal so viele Exemplare der geschützten Orchidee.

 

Weiterlesen ...

8. Mai 2017: Eichentriebe erfroren

 

eichenfrost 1  

Ende April hat kalte Polarluft zu frostigen Nächten in der Region geführt. Obstbauern klagen über riesige Schäden an ihren Kulturen. Aber auch auf dem Wildenstein sind die Eichentriebe erfroren.

 

Weiterlesen ...

3. April 2017: Hundehalter: Bitte halten Sie sich an die Leinenpflicht!

 

2017 jungesreh  

Im Naturschutzgebiet müssen Hunde das ganze Jahr an der Leine geführt werden. Dies gilt es im Moment insbesondere auf dem Wildenstein zu beachten.

 

Weiterlesen ...

24. März 2017: Riesige Weisstanne umgestürzt

 

tanne 1  

Am Weg entlang den Talweihern hat der Sturm eine riesige Weisstanne umgestürzt. Um sie vom Weg zu hieven, waren schwere Maschinen nötig. Der Wurzelstock verwittert nun im Wald und wird so zum Lebensraum für Kleintiere.

 

Weiterlesen ...

24. Juli 2016: Toter Eichenbock gefunden

 

Eichenbock  

Ein Naturschutzwart hat bei einem seiner Rundgänge einen toten Eichenbockkäfer gefunden. Der seltene und grosse Käfer lebt den grössten Teil seines Lebens als Larve unter der Baumrinde.

 

Weiterlesen ...

18. November 2015: Seltener Käfer wiederentdeckt

 

Protaetia aeruginosa 3  

Naturschutzwartinnen und -warte gehen mit offenen Augen durch die Natur. Nicht anders ist es zu erklären, dass einer Rangerin des Naturschutzdienstes BL der leblose Käfer in einer Schotterfläche in der Reinacherheide aufgefallen ist. Bei genauerem Hinschauen entpuppte sich das Insekt als Exemplar des sehr seltenen grossen Rosenkäfers. Seit 1955 wurde er im Kanton Baselland nicht mehr nachgewiesen.

 

Weiterlesen ...

Standaktionen

Spinnen 3

Anstelle der gratis Spaziergänge stehen wir Ihnen in diesem Jahr an unserem Infostand Rede und Antwort. Nächste Durchführungen:
> Wildenstein: 11.10.
> Talweiher: 23.8.
> Reinacher Heide: 16.8.

Mehr Menschen und mehr Verstösse während Covid

Grafiken Covid Verstoesse

Während des Covid-Lockdowns strömten bedeutend mehr Menschen in die Naturschutzgebiete. Die Rangerinnen und Ranger stellten eine deutlich höhere Anzahl Übertretungen fest.
> Mehr

Corona-Information

corona plakat kanton

Die Corona-Masnahmen sind stark gelockert. Wir bleiben solidarisch.
> Mehr

Führungen

Unser massgeschneidertes Führungsangebot für sämtliche Gruppen und Themen.

> Information/Buchung

Sommerzeit im Naturschutzgebiet

Nach dem regen Treiben im Frühjahr ist es nun ruhiger geworden in der Natur: Das Gequake der Frösche ist fast verstummt und auch von der Vogelschar ist nicht mehr viel zu hören. Viele Tiere widmen sich nun der Aufzucht ihrer Jungen und wollen nicht gestört werden.

Weiterlesen ...