Der Naturschutzdienst Baselland führt Besuchergruppen gerne durch alle drei Gebiete. Die Rundgänge werden speziell auf das Niveau der Gruppen ausgerichtet und kosten in der Regel CHF 150.-.

Wir bieten Ihnen massgeschneiderte Exkursionen für alle Arten von Gruppen an: Egal ob Schulklasse, Firmenausflug oder Vogelschutzverein – wir unternehmen mit Ihnen eine spannende Führung, an der Sie aktiv teilnehmen können und Spannendes über Pflanzen, Tiere und Ökologie des jeweiligen Naturschutzgebietes erfahren.

Oder wünschen Sie, ein bestimmtes Thema zu vertiefen? Wir haben in unserem Team Spezialistinnen und Spezialisten, die Ihr Wissen noch so gerne weitergeben. Teilen Sie uns Ihre Wünsche mit, wir stellen uns darauf ein.

 

Vorschläge Reinacher Heide:

Biberspuren   Unsere Ranger zeigen Ihnen gerne die Spuren, die der Biber entlang der Birs hinterlässt. Sie erfahren Spannendes zur Lebensweise dieser Tiere, die in den letzten Jahren wieder in der Reinacher Heide heimisch geworden sind. Kein anderes Tier vermag seine Umgebung derart wirkungsvoll umzugestalten.

Orchideen   Die Reinacher Heide ist bekannt für Ihre Vielfalt an seltenen Orchideen. Auch vom Wegrand aus können Sie die wunderschönen Pflanzen entdecken. Besonders sehenswert im Frühling und Frühsommer.

Oase in der Birsstadt   Eine allgemeine Einführung in die Reinacher Heide. Was macht das Gebiet so wertvoll, weshalb steht es unter Schutz? Die Heide hat eine wechselhafte Geschichte hinter sich – wir erzählen sie Ihnen gerne.

     
Vorschläge Wildenstein:

Eichenhain   Der Eichenhain auf dem Wildenstein ist ein einzigartiges Relikt einer einst weit verbreiteten Kulturlandschaft. Die mächtigen Eichen sind teilweise über 500 Jahre alt. Derart alte Bäume sind selbst auch Lebensraum für Insekten, Vögel und Kleinsäuger. Auf dieser Führung erhalten Sie einen Gesamtüberblick – vom Eichenhain bis in die Details des einzelnen Baums.

Spechte   Spechte gehören zu den Vogelarten, die vom Eichenhain profitieren. Gleich mehrere einheimische Spechtarten brüten regelmässig auf dem Wildenstein. Unsere Rangerinnen zeigen Ihnen gerne, wo Sie hinschauen müssen und wie Sie die verschiedenen Spechtarten unterscheiden können.

     
Vorschläge Talweiher:

Biber   Auch im Naturschutzgebiet Talweiher lebt seit einigen Jahren ein Biber und hinterlässt deutliche Spuren. Auf der Führung machen Sie sich gemeinsam mit dem Ranger auf die Suche.

Amphibien   Die Talweiher sind ein Amphibienlaichgebiet von nationaler Bedeutung. Jedes Jahr wandern Erdkröten zu tausenden hierher, um zu laichen. Wollen Sie mehr über diese Tiere erfahren, als bloss jeden Frühling die Schilder und Auffanggräben am Strassenrand?

     

> Kontakt

weiherspazi2

 

< zurück zur Übersicht

Führungen

Unser massgeschneidertes Führungsangebot für sämtliche Gruppen und Themen.

> Information/Buchung

Winterruhe

Wie ausgestorben wirken sie nun, die Naturschutzgebiete.

Weiterlesen ...

Rückblick Erlebnistag

2018 NSD Wildensteintag FlyerA6 V1 web

> Bildergalerie

Kontakt

info@naturschutzdienst-bl.ch


Für spezifische Fragen: Unsere Kontaktstellen