Der Naturschutzdienst Baselland betreut seit über zehn Jahren im Auftrag des Kantons die drei grössten Naturschutzgebiete des Baselbiets.

Die Rangerinnen und Ranger des Naturschutzdienstes kennen sich in den Gebieten aus und zeigen den Besucherinnen und Besuchern gerne die spannenden Dinge, die es vor unseren Haustüren zu entdecken gibt. Der Naturschutzdienst bietet Führungen an und organisiert jedes Jahr einen Erlebnistag.

Die Rangerinnen und Ranger kümmern sich weiter darum, dass die Schutzbestimmungen von allen eingehalten werden und erledigen kleinere Unterhaltsarbeiten.

Bis bald im Naturschutzgebiet!

 

IMG 5437 300px                     Tal 300px

Reinacher Heide

Magerwiesen und seltene Orchideen an der Birs zwischen Reinach und Arlesheim.
-> Führung buchen

         

Wildenstein

Jahrhundertalte Baumriesen auf der Hochebene zwischen Bubendorf und Lampenberg.
-> Führung buchen

         

Talweiher

Amphibienlaichgebiet von nationaler Bedeutung am Oberlauf der Ergolz zwischen Rothenfluh und Anwil.
-> Führung buchen

Corona-Update

corona plakat kanton

Die Corona-Pandemie verlangt von uns allen weiterhin Solidarität. Ein Spaziergang im Naturschutzgebiet ist jedoch erlaubt.
> Mehr

Blattaustrieb

Blattaustrieb 1

Als letzte einheimische Baumart treiben nun auch die Eichen ihr Laub aus.
> Mehr

Entdeckungs-Spaziergänge

Spinnen 3

Der Naturschutzdienst bietet in allen drei Gebieten gratis Spaziergänge unter naturkundiger Führung an. Über die Daten 2020 informieren wir Sie hier nach der Aufhebung des Veranstaltungsverbotes:
> Wildenstein
> Talweiher
> Reinacher Heide

Führungen

Unser massgeschneidertes Führungsangebot für sämtliche Gruppen und Themen.

> Information/Buchung

Sommerzeit im Naturschutzgebiet

Nach dem regen Treiben im Frühjahr ist es nun ruhiger geworden in der Natur: Das Gequake der Frösche ist fast verstummt und auch von der Vogelschar ist nicht mehr viel zu hören. Viele Tiere widmen sich nun der Aufzucht ihrer Jungen und wollen nicht gestört werden.

Weiterlesen ...